Allergologie/spezielle Dermatologie – Universitäts-Hautklinik Tübingen
Universitäts-Hautklinik Tübingen
banner

Labor für Allergologie und spezielle Dermatologie

Leitung PD Dr. med. Kamran Ghoreschi

Medizinisch-Technische Assistentinnen
Cornelia Grimmel
Uta Hamacher
Bettina Keller
Tel. 07071 29- 84550

Wir bieten ein umfassendes Analysespektrum für die Bestimmung von Parametern zur Diagnostik von Allergien und Autoimmunkrankheiten. Im Bereich Allergien können wir mit modernen Diagnostikverfahren über 300 unterschiedliche spezifische IgE Antikörper bestimmen, die gegen Insektengift, Pollen, Gräser, Tierhaare, Pilze oder Nahrungsmittel gerichtet sind.

Neben der Immuno-CAP Technik verwenden wir auch zelluläre Tests zum Nachweis von seltenen Typ I und Typ IV Allergien. Im Bereich der Autoimmundiagnostik können wir spezifische Autoantikörper nachweisen, die bei Autoimmunkrankheiten der Haut vorkommen. Hierzu gehören die bullösen Autoimmunkrankheiten und die Kollagenosen. Für die Diagnostik verwenden wir den Immuno-CAP, zelluläre Immunofluoreszenz-Tests sowie die direkte Immunfluoreszenz an Gewebeproben.

Leistungsspektrum

  • Allergiediagnostik für Typ I Allergien
    Spezifisches IgE mittels CAP (ELISA) von > 300 Allergenen
    Basophilen-Aktivierungs-Test
    Lymphozyten-Proliferations-Assay
  • Autoimmundiagnostik von Kollagenosen und blasenbildenden Autoimmundermatoseno   Autoantikörperdiagnostik (CAP, ELISA) von > xx
    Direkte Immunfluoreszenz von Gewebeproben
    Indirekte Immunfluoreszenz
    Immunoblot
nach oben