Photomedizin – Universitäts-Hautklinik Tübingen
Universitäts-Hautklinik Tübingen
banner

Phototherapie und Photodiagnostik

Leitung PD Dr. med. Kamran Ghoreschi
Kontakt
Frank Eberhard
Tel. 07071 29-84591
FAX 07071 29-5623
Montag-Freitag 7:45-12:00 Uhr;  13-15:30 Uhr;
mittwochs nur vormittags 7:45-12:00 Uhr

Viele Hautkrankheiten können durch ultraviolettes Licht behandelt werden:

puva lampe2puva lampe

 

 

 

 

  • Entzündliche Hautkrankheiten
    Atopische Dermatitis (Neurodermitis)
    Psoriasis vulgaris (Schuppenflechte)
    Lichen ruber (Knötchenflechte)
    Akute und chronische Graft-versus-Host Krankheiten der Haut
  • Granulomatöse Hautkrankheiten
    Granuloma anulare
    Sarkoidose
  • Kutane Lymphome
    Parapsoriasis
    Mycosis fungoides
  • Chronischer Juckreiz (Pruritus) und Prurigo Erkrankungen
  • Sklerosierende Hautkrankheiten
    Morphea
    Systemische Sklerodermie
    Lichen sclerosus
  • Vitiligo (Weißfleckenkrankheit)

Bestimmte Hautkrankheiten können durch Sonnenstrahlen (insbesondere durch UVA und/oder UVB Licht) hervorgerufen oder verschlechtert werden. Zu diesen UV-induzierten Hautkrankheiten gehören:

  • Polymorphe Lichtdermatose („Sonnenallergie“)
  • Lupus erythematodes
  • Lichturtikaria
  • Photoallergische/phototoxische Dermatitis

Flächig vorkommende Vorstufen von weißem Hautkrebs (aktinische Keratosen) können mit Hilfe eines Photosensibilisators (5-Aminolävulinsäure) und rotem Kaltlicht (630 nm) behandelt werden (Photodynamische Therapie).

In der Abteilung für Phototherapie und Photodiagnostik können wir UV-bedingte Hautkrankheiten diagnostizieren und auch behandeln. Unsere Therapiemodalitäten umfassen Behandlungen mit:

  • Systemische PUVA
  • Bade-PUVA
  • UVA1
  • UVA/UVB (Breitband)
  • UVB-311nm
  • Photodynamische Therapie (PDT)
nach oben